Ganz wichtig, denn die Schule ist der Grundstein für Dein weiteres Leben. Die Leistungen in der Schule bestimmen über den zukünftigen Lebensweg. Kannst Du Dir den Beruf auswählen, den Du schon immer wolltest? Wie sieht es finanziell später aus? Kannst Du Dir leisten eine Familie zu gründen usw.? Die Schule ist aber auch wichtig, um soziale Kontakte zu knüpfen. Um Respekt vor Erwachsenen zu lernen, mit Gleichaltrigen umgehen und auch mit sozial schwächeren oder sozial stärkeren Menschen eine Bindung aufbauen zu können. Wichtig: Vergleiche Dich nie mit Leistungsschwächeren in Deiner Klasse, sondern immer mit Schülern, die bessere Leistungen bringen. Das Ziel soll immer das Beste sein. Oft kommt es vor, dass Schüler sagen, ich habe eine 3 in Deutsch und das ist gut, denn andere haben nur eine 4.  Das ist der falsche Weg. Versuche immer besser zu sein als die anderen. Denn nur dann hast Du auch ein Leistungsziel. Dieser Grundsatz gilt schon seit es Menschen gibt. Und nicht nur für Jungendliche, sondern auch für Erwachsene. Wenn man sich immer nur an etwas schlechterem orientiert, dann gibt es kein Vorwärtskommen und für die Allgemeinheit keinen Fortschritt. Weil dann nämlich niemand mehr Ehrgeiz hat. Benehmen im Unterricht Solltest Du ungewollt Störungen im Unterricht verursachen, dann entschuldige Dich dafür immer. Das kann durch Husten, durch Herunterfallen eines Buches passieren usw.! Das Wort: „Entschuldigung“ gehört auch zum Erwachsensein dazu. Umgang mit Schuleigentum Schulbücher sind meistens nur Leihgaben von der Schule. Du bist damit zwar Besitzer, aber nicht Eigentümer. Und fremdes Eigentum sollte man achten. Denn Du möchtest auch nicht, dass man Dein Eigentum beschädigt oder nicht achtet. Was tun gegen Lästerei unter Mitschülern Warum lästert man überhaupt? Meistens sind es ja negative Dinge, die man hinter dem Rücken über andere Mitschüler erzählt. Menschen die lästern, wollen damit nur erreichen, dass sie besser dastehen als andere. In diesem Moment wollen sie sagen, sieh mal, wie schlecht der ist, ich bin viel besser. Aber ist er besser, wenn er über andere lästert? Ist er eigentlich nicht nur unfair? Zeugt es nicht eher von einem schlechten Charakter, wenn man sich nur so in den Mittelpunkt stellen möchte? Lästernde Schüler sehen oft keinen anderen Weg, um Kontakte zu knüpfen oder zu halten. Da aber auch diese noch lernfähig sind, sollte man das Verhalten nicht unterstützen, im dem man zuhört. Sondern einfach weghören oder sagen, dass man es nicht mag, wenn über andere in deren Abwesenheit schlecht geredet wird. Er/sie wird ganz schnell damit aufhören. richtiger Umgang mit Mitschülern Vorschau  anzeigen! Impressum Kontakt Knigge aktuell Knigge aktuelle Regeln Leiste oben Knigge Jugendliche Sonderangebot
bis
richtiges Benehmen Kinder lernen Kinder Benimmregeln anständiges Benehmen lernen Jugendliche Veranwortung übernehmen Benimmregeln Kinder Benehmen Kinder lernen richtiges Benehmen gegenüber Lehrern Benehmen Jugendliche im Unterricht Verhalten wenn der Lehrer unfair ist Benehmen am Telefon Kinder Preis und mehr Infos dazu!