Gesprächsthemen in China,  Chinesen über was unterhalten und reden Chinesen wollen immer Streit vermeiden und eine gewisse Harmonie erhalten. Deswegen kritisieren sie andere oft nur durch die Blume. Deswegen einigt  man sich am Ende eines Gespräch auch immer darauf, dass beide recht hatten, auch wenn jeder eine andere Meinung hatte. Wer mit aller Macht seine Meinung vertritt, gilt dann als arrogant und die Chinesen empfinden das auch als persönlichen Angriff. Als Nicht- Chinese wird man bei einer Diskussion allerdings auch nicht so ernst genommen, wie als Einheimischer. Man sollte immer neutrale Gesprächsthemen wählen. Es wird nicht über Politik diskutiert. Auch ist es unangebracht, das eigene Land oder gar China zu kritisieren. Lob für das Gastland und das Bemühen um die chinesische Sprache werden mit Wohlwollen aufgenommen. Klar seine Meinung zu sagen ist unhöflich.  Man kann auch um den heißen Brei reden und trotzdem zeigen, was man denkt. Diesen Ratgeber können Sie auf Ihrem Bildschirm lesen. (PDF oder Word-Format;  45 Seiten)                           Mit Mausklick gelangen Sie durch die verschiedenen Themen, welche übersichtlich in Kategorien gegliedert sind. Aktuelle Umgangsformen, Anstandsregeln und Essmanieren. Impressum Startseite Der Ratgeber wird Ihnen bei Bestellung sofort per Email übermittelt Bei Fragen oder Problemen:  Tel: 07 11 / 34 22 89 13, Fax: 07 11 / 34 22 89 17, GesetzeUrteile@aol.com