Bus und Bahn in China , Bahnhof, Zug in China Bahn fahren In China sind die Züge pünktlich. Die Zugtickets werden schon vor dem Bahnhof verkauft. Denn dort befinden sich die Schalter. Am Bahnhof gibt es verstärkte Kontrollen.  Beim Betreten des Bahnhofs, beim Betreten des Bahnsteigs und beim Einsteigen in den Zug. Oft wird auch noch einmal beim Aussteigen auf dem Bahnsteig kontrolliert. Deswegen sollten die Fahrkarten aufgehoben werden. Fahrpläne und Anzeigetafeln sind meistens nur auf chinesisch vorhanden. Spätestens 30 Minuten vor Abfahrt des Zuges sollte man am Bahnhof sein Busse in China  Die Tickets für Busse kauft man beim Busbegleiter. Mann nennt das Fahrtziel und gibt ihm das Geld. Der Busbegleiter gibt dann das Ticket in. Gezahlt werden je nach Linie 1 - 2 yuan, bei größeren Entfernungen auch mal mehr. Busse sind in den Großstädten meist überfüllt und es herrscht Gedränge. Manche Städte kann man nicht mit dem Zug bzw. Flugzeug erreichen. In diesem Fall verkehren Überlandbusse. Die Tickets kann man entweder direkt am Busbahnhof oder über Reisebüros in der Stadt besorgen. Heute gibt es zahlreiche Busse mit Klimaanlage. Auch die Busse ohne Klimaanlage sind meist neueren Typs. Es kann aber in Bussen auch unangenehm werden. Es kommt leicht zu Streitigkeiten. Manche Fahrgäste finden es selbstverständlich, dass man in einem vollgedrängtem Bus nicht so sehr höflich miteinander umgeht. Man kann schon seit einigen Jahren mit der Monatskarte nicht mehr alle Buslinien benutzen. Vor allem für die mit einer Klimaanlage versehenen Busse und die neueren Typen gilt die Monatskarte nicht mehr. Diesen Ratgeber können Sie auf Ihrem Bildschirm lesen. (PDF oder Word-Format;  45 Seiten)                           Mit Mausklick gelangen Sie durch die verschiedenen Themen, welche übersichtlich in Kategorien gegliedert sind. Aktuelle Umgangsformen, Anstandsregeln und Essmanieren. Impressum Startseite Der Ratgeber wird Ihnen bei Bestellung sofort per Email übermittelt Bei Fragen oder Problemen:  Tel: 07 11 / 34 22 89 13, Fax: 07 11 / 34 22 89 17, GesetzeUrteile@aol.com